Das JuKu-Mobil Fichtelgebirge & Hofer Land kommt mit Kunst und hat einen neuen Namen sowie neue Vorsitzende.

Am 25.07.2022 hat der Vorsitz des JuKu-Mobil Fichtelgebirge & Hofer Land zur Mitgliederversammlung eingeladen. Das JuKu-Mobil Fichtelgebirge & Hofer Land ist die erste und bayernweit einzige mobile Jugendkunstschule.

Der erste Vorsitzende Stefan Frank berichtete über die letzten drei Jahre seit Gründung des JuKu-Mobil Fichtelgebirge e.V. und Startschuss des Modellprojektes „JuKu-Mobil Fichtelgebirge & Hofer Land“

Trotz Corona und anderer Herausforderungen hat sich die Aktivität des Projektes und seiner Teilhabenden überaus positiv entwickelt. Seit Januar 2022 steht das Modellprojekt auf seinen eigenen Rädern und muss aus eigener Kraft rollen.

Dank der Unterstützung und Förderung  des Landkreis Wunsiedel und vielfältigster und verschiedenster Projektförderungen rollt das JuKu-Mobil Fichtelgebirge & Hofer Land unbeirrt mit seinem bunten Programm.

Seit Januar 2022 unterstützt auch der Landkreis Hof und finanziert das Modellprojekt. Durch den Einstieg des Landkreises in das Projekt erweitert sich das Aktionsgebiet des JuKu-Mobils deutlich, weswegen der Name von „JuKu-Mobil Fichtelgebirge“ um „Hofer Land“ ergänzt wurde.

Auch die Mitgliederzahlen des JuKu-Mobil Fichtelgebirge e.V. haben sich positiv entwickelt. So sind seit der Gründung mit 10 Personen im Juli 2019 die Mitgliederzahlen auf 36 natürliche Personen und zwei Landkreise gewachsen. Weitere Unterstützer:innen zur Verstetigung und Stabilisierung des Vereins und des Projektes sind ausdrücklich erwünscht.

Der Vorstand des JuKu-Mobil Fichtelgebirge e.V. wurde an diesem Abend auch neu gewählt. Ab sofort unterstützen Sabrina Kaestner und Kristan von Waldenfels als Vorsitzende den Verein. Die Bürgermeisterin von Marktleuthen und der Bürgermeister von Lichtenberg freuen sich auf ihre neue Aufgabe und werden mit voller Kraft daran arbeiten, die Angebote des JuKu-Mobils weiter auszubauen, sowie die Vernetzung in beiden Landkreisen zu fördern.

Die bisherige stellvertretende Vorsitzende Barbara Twisselmann übernimmt die Aufgabe als Schatzmeisterin, Bärbel Quehl verlässt den Vorstand und arbeitet weiter als freie Künsterlin für das JuKu-Mobil. Der ehemals erste Vorsitzende Stefan Frank übernimmt die Rolle als Geschäftsführung des JuKu-Mobil e.V. und verantwortet weiterhin den Betrieb der mobilen Jugendkunstschule. Als letzte Amtshandlung als ehemaliger Vorsitzender dankte er allen Künstler:innen, Fördergeber:innen, Kooperationspartner:innen sowie dem bisherigen Vorstand für alle Unterstützung sowie die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Bild, v.l.n.r.: Michael Schoberth, Martin Reschke, Dagmar Drescher, Petra Schultz, Bärbel Quehl, Annette Hähnlein, Stefan Frank, Zisa Fröhlich, Barbara Twisselmann, Kristan v. Waldenfels (Foto: Siggi Michl)